Werkzeug zur Demontage der M15A-Wickelmotoren
#1
Werkzeug zur Demontage der M15A-Wickelmotoren
Ich hab mal einen alten Schraubendreher abgesägt und eine Kerbe hineingesägt/gefeilt, das Ding passt, wie die sprichwörtliche Faust aufs Auge.


[Bild: IMG-1896.jpg]


[Bild: IMG-1892.jpg]
Viele Grüße
Eckhard

M15A; Revox B77, A76, A77, A78; Braun TG1000; Uher 4400 Report Stereo IC; http://www.engelstrasse.de
[-] 4 Benutzer bedankten sich bei egon für diesen Beitrag:
bitbrain2101, Lippi, Peter Ruhrberg, Ralf
Zitieren  
#2
RE: Werkzeug zur Demontage der M15A-Wickelmotoren
Saubere Arbeit! '
Ziemlich genau so haben die Telefunken-Originalwerkzeuge ausgesehen Thumbsup




Grüße, Peter
___________

Dummheit verjährt nicht. (Joachim Fuchsberger)
Suchen  
Zitieren  
#3
RE: Werkzeug zur Demontage der M15A-Wickelmotoren
Ich habe ein orig. Telefunken-Werkzeug, bei dem über dem eingesägten Schlitz noch eine kurze Führungshülse gelötet wurde.

R.
Suchen  
Zitieren  
#4
RE: Werkzeug zur Demontage der M15A-Wickelmotoren
Und nun steigt die Spannung, denn die wichtigste Info fehlt noch: Lassen sich denn die Schrauben damit lösen??? Huh
Gruß von Ralf
Suchen  
Zitieren  
#5
RE: Werkzeug zur Demontage der M15A-Wickelmotoren
... ja, angesetzt und losgedreht. Ich hatte zuerst Angst, dass ich die Schrauben nicht auf Anhieb gelöst bekomme, oder zerbreche - aber es ging problemlos. dance
Viele Grüße
Eckhard

M15A; Revox B77, A76, A77, A78; Braun TG1000; Uher 4400 Report Stereo IC; http://www.engelstrasse.de
[-] 1 Benutzer bedankte sich bei egon für diesen Beitrag:
Ralf
Zitieren  
#6
RE: Werkzeug zur Demontage der M15A-Wickelmotoren
Das ist sehr, sehr beruhigend lieber Eckhard.
Hast Du denn schon Lager bestellt? Vielleicht ein Link?
Berichtest Du, wenn Du loslegst?
Ich würde das auch mal auf den Arbeitsplan nehmen.
Gruß von Ralf
Suchen  
Zitieren  
#7
RE: Werkzeug zur Demontage der M15A-Wickelmotoren
Mit dem Loslegen dauert es noch ein bisschen, bei dem schönen Wetter ist erst einmal Gartenarbeit angesagt. Da ich sowieso in der Werkstatt zu tun hatte, entstand dann das Werkzeug für die M15A.
Viele Grüße
Eckhard

M15A; Revox B77, A76, A77, A78; Braun TG1000; Uher 4400 Report Stereo IC; http://www.engelstrasse.de
[-] 1 Benutzer bedankte sich bei egon für diesen Beitrag:
Ralf
Zitieren  
#8
RE: Werkzeug zur Demontage der M15A-Wickelmotoren
Noch 'n Tipp am Rande;

bitte nicht vergessen, den Graphitring der Bremse vorher abbauen, sonst bricht der.

Sollte der gesamte Wickelmotor ausgebaut werden, bitte die Senkkopfschrauben mit einer aufgesetzten Imbusnuß und einem kräftigen Hammerschlag lösen, da diese mit Loctite Schraubensicherung festgeklebt wurden.

Gleiches gilt auch für die seitlichen Kufen; gut geklebt!

(Ausnahme: Röhrichs Dachpappe):

[Bild: Werner-R-hrich-klebt-Dachpappe.jpg]
[-] 2 Benutzer bedankten sich bei M15A für diesen Beitrag:
egon, Ralf
Suchen  
Zitieren  


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste